Freitag, 9. Dezember 2011

Geschenkidee zur Geburt / zum Baby Shower


Am Sonntag bin ich bei einer Freundin zum Baby-Shower eingeladen. Sie ist Amerikanerin, lebt mit ihrem Irischen Mann hier in Irland und damit nicht allzuviel Heimweh aufkommt, hat ihre beste Freundin eine Baby-Shower organisiert.

Windeln zusammenrollen und mit Band zusammenbinden
Neben leckeren Muffins (die sind morgen dran, wer möchte kann gerne wieder hier vorbeischauen) habe ich auch einen Windelkuchen gebacken, mal gespannt wie der "schmeckt" ;)

Meine Freundin hat noch so gut wie gar keine Ausstattung für das Baby und da es das erste Kind ist meinte sie, alles und auch wirklich alles sei willkommen.

Was schenkt man nur? Das Übliche wie Babykleidung oder Handtücher... man kennt das ja als Mutter - da endet man mit zig süßen Stramplern hat aber dann letztendlich doch nicht das was man wirklich braucht. Oder man hat vieles doppelt, also habe ich praktisch gedacht: Windeln und Pflegeprodukte sind immer ne gute Sache.



Nachdem ich mich dann in diversen Läden und online umgeschaut habe und so gar nichts meinen Geschmack getroffen hat, habe ich kurzerhand selbst einen Windelkuchen "gebacken".

Die drei "Stockwerke"
Einen großen Karton mit Packpapier bekleben
Zum einen waren die Windeltorten meiner Meinung nach total überteuert und dann war da meist Schnickschnack dabei den eh kein Mensch braucht.

Bei meiner Windeltorte sind wenigstens keine Mini-Flip-Flops oder Puschen drin, die im Regal Staub ansetzen, bis man sich nach Jahren dann doch von ihnen trennt.

Meine Windeltorte mit den Geschenkchen
Neben Windeln gibt es also noch 3 weitere Kleinigkeiten: von Weleda die Calendula Bodylotion und Gesichtscreme und die Chamomilla D6 als Tropfen (für Säuglinge bei Blähungen & Co.).


Da sich die zukünftigen  Eltern bezüglich Geschlecht überraschen lassen wollen (ich persönlich würde die Spannung ja nicht aushalten - bin einfach zu neugierig) habe ich alles bunt gestaltet.

Das fertige Geschenk. Cellophan muss nicht sein, ich hatte noch welches übrig - Recycle+Reuse: vom letzten Blumenstrauss

Alles ist ganz einfach selbst zu machen, was und wieviel ihr ausgeben & schenken möchtet habt ihr selbst in der Hand. 

Habt Mut - seid kreativ :)

Kommentare:

  1. hallo patricia,

    toll, ich hege auch schon lange den gedanken meinem schwager und seiner freundin zur geburt so ne windeltorte zu machen...im laden kostet die ein haufen geld ! und das noch in Schweizer Franken...neee. wieviel windeln hast du denn dafür benötigt??? hast du die kleinsten windeln genommen???
    Fragen über Fragen!!

    Kreative Grüsse auf die grüne Insel
    beate

    p.s. wir haben heute irisches wetter -regen!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ja immer super tolle Ideen ;)
    und es scheint auch nicht gar zu schwer zu sein.
    cl

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die tollen Kommentare. Das spornt mich natürlich an noch mehr zu machen :)
    Es ist wirklich nicht schwer. Man muss nur Geduld haben wenn die Lagen etwas dicker werden, da kann die eine oder andere Reihe schonmal aus den "Nähten" platzen.
    Ich habe von Pampers die Größe 2 genommen, das ist die mit der Angabe 3-6kg. Hier in Irland sind die Neugeborenen im Durchschnitt 4,5kg schwer!! Echt wahr. Mein Kleiner war mit 3,58kg damals ein Fliegengewicht :D

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe